Super Verkaufsstart für die Schülerzeitung!

Veröffentlicht: 24. Juni 2011 von Team Kunterbunt in 1. News, 1.1. Villa News, 1.2. Lucka und ABG, 2. Projekte, 2.1. Villa Projekte, 3. Pädagogik, 3.2. Medienpädagogik
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

Heute früh war es endlich soweit! Die Schülerzeitung sollte ihren großen Auftritt haben. Um 9.20 Uhr beginnt die Pause und dann wird sich zeigen ob überhaupt jemand Interesse daran hat das Werk der Grundschüler zu lesen. Ich traf bereits eine halbe Stunde früher in der Schule ein und bereitete schon mal den „Verkaufsstand“ vor, da kamen schon die ersten Mitarbeiter der Schule auf mich zu und fragten obder Verkaufsstand kurz nach dem Aufbau ich ihnen schon ein Exemplar verkaufen könnte. Leider ging das natürlich nicht, denn immerhin gehört nicht mir, sondern den Kindern die Zeitung, also übernehmen auch sie den Verkauf ihres Werkes. Ein wenig kam ich mir dann vor, als wäre ich in einem alten Western, wo der Staub durch die Straßen zieht und ein Kameraschwenk die düstere und stille Stadt abzeichnet bevor es zum großen Showdown kommt. Niemand war zu sehen, nur der Hausmeister trottet durch den Gang und quittierte mein „Servus“ mit einem durchaus als unwillig zu wertenden „Tach, schon wieder hier…?“. Doch mehr geschah nicht in dieser Zeit. Ich wartete also und hörte mir den dazu passenden Song von Blumentopf an. Dann hörte ich Schritte, wobei auch das in einer Schule alles bedeuten kann, auch waren es keine wirklichen Schritte, es war gerenne. Die Verkäufer kamen also zum Dienst. Aufgeregt waren sie und hatten wohl genauso wie ich, die innere Angst, nicht ein Exemplar zu verkaufen. Noch hatten wir knapp 5 Minuten Zeit uns vorzubereiten, also erklärte ich den Schülerzeitung und Kasse... noch ungenutzt. Kindern, was sie nun machen sollten um möglichst nicht zuviel Unruhe in dern Verkauf reinzubringen. Wie sich später herausstellte, hätte ich diese Worte auch sparen können, aber man muss ja wenigstens den Versuch unternehmen seriös daher zu kommen.

Dann hat es zur Pause geklingelt. Die Türen gingen auf und riesige Schar von Kindern stürmte zeitgleich aus allen Räumen auf den Flur der Schule. Es kamen auch gleich die ersten Kinder und wollten eine Zeitung kaufen und damit war der Verkauf eröffnet. Es bildete sich eine lange Schlange den Gang entlang und bereits nach 10 Minuten waren sämtliche Exemplare vergriffen. Manch einer kaufte gleich 2 oder 3 der Zeitungen. Im Anschluss konnte man auf dem Pausenhof sehen, wie alle vertieft in die Lektüre waren und von den Lehrern und Fast alle Teilnehmer der SchülerzeitungErziehern aus Schule und Hort gab es großes Lob für die Teilnehmer des Projektes. Zu guter Letzt kaufte auch der Hausmeister noch eine Ausgabe und rundete damit den Verkauf ab. Ich bin sehr froh darüber gesehen zu haben, wie glücklich die Teilnehmer aussahen, nachdem sie merkten wie gut ihre Zeitung ankommt und freue mich schon darauf die nächste Ausgabe zu lesen. Doch bis dahin gehen die Schüler erstmal auf Klassenfahrt.

Kommentare
  1. […] Super Verkaufsstart für die Schülerzeitung! […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s