WebTipp: Facebook Status mal anders

Veröffentlicht: 23. Februar 2012 von Team Kunterbunt in 1.3. Zwischendurch, 4. Medien, 4.1. Internet, 4.3. Linktipps
Schlagwörter:, , , , ,

Einige werden es wahrscheinlich schon gemerkt haben. Ab und an erscheint der status eines Freundes mit dem Zusatz „via Mobile“ oder ähnliches. Was aber, wenn dieser Status jetzt zum Beispiel aus der Air Force One kommt oder gar von einem Toaster gesendet wurde? Schon erstaunlich zu was unsere technischen Gerät plötzlich in der Lage zu sein scheinen. Doch keine Angst dies alle ermöglicht lediglich die Internetseite von PostetVia. Wählt einfach eure Art der Via Übermittlung aus und klickt auf „Update Your Status“. Anschließend öffnet sich ein Fenster in dem ihr den Status eintragen könnt. Hier seht ihr auch schon, wie es aussieht. Grundvoraussetzung ist lediglich, dass ihr bereits auf Facebook angemeldet seid.

 

Viel Spaß beim ausprobieren🙂

Kommentare
  1. AlterKnacker sagt:

    Schade, dass es keinen „gefällt mir nicht-Button“ gibt, denn diesen würde ich jetzt drücken.

    Facebook ist wohl auf fast jedem PC weltweit, aber diese KRAKE habe ich schon von einiger Zeit für mich persönlich gelöscht, denn ich sehe Facebook nicht nur aus Datenschutzgründen für gefährlich an, sondern auch in Bezug auf die Privatsphäre. Hinzu kommt noch, dass das Ganze so unübersichtlich und User-Unfreundlich aufgebaut ist, dass es mir einfach graust und ich sitze seit mehr als 30 Jahren vor dem Computer. Für mich persönlich ist FB eine riesige Blase, welche wir schon mehrfach im Bezug auf das Internet hatten.

  2. AlterKnacker, vielen Dank für deinen Kommentar. Man kann dem kaum widersprechen und so wollen wir dies gar nicht erst versuchen. Es lässt sich dennoch nicht von der Hand weisen, dass gerade Facebook als soziales Netzwerk sehr etabliert ist bei unserem Klientel. An mehreren Stellen ist durchaus nachzulesen, dass wir darum bemüht sind Aufklärung zu leisten, was man auf FB lieber nicht posten sollte. Jedoch sollten wir alle nicht dazu verfallen, alles zu verteufeln, sondern versuchen die positiven und durchaus nützlichen/spaßigen Aspekte aufzugreifen, die uns das Web2.0 zu bieten hat. Von vielen jugendlichen bekommen wir, was die Übersichtlichkeit angeht übrigens genau Gegenteiliges zu hören, für sie ist die Fülle und das durchforsten etwas normales. Vielleicht ist hier durchaus bereits ein Generationskonflikt zu spüren, denn auch uns überschwemmt die Maße an Möglichkeiten und Handhabungen zum Teil sehr.

  3. Tja, das scheint wohl die moderne Seuche des 21. Jh. zu sein. Dennoch, Ich bin sehr aktiv in Sachen Twitter, Facebook & Co. und was mir in den letzten Monaten immer mehr auf den Sender geht sind diese andauernden Schreckgespenste die durch die Medien gescheucht werden von wegen Datenschutz. Ich finde wir sind alle Mündige Bürger die selber entscheiden können wie viel wir preisgeben oder nicht. Jed er der sich bei FB & Co. anmeldet weiss das vorher. Wenn einem das nicht passt kenn mans ja lassen. Nur dieses andauernde madig machen dieser Plattformen ist es was mir so auf den Keks geht. Lasst und doch einfach weiterhin unsere Daten ins Netz schleudern wie wir wollen. Wir können selber auf uns aufpassen… (s. meine HP)

  4. Wursti sagt:

    http://fbstatusvia.com/ klappt sogar besser🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s