Archiv für die Kategorie ‘4.2. Software’

Schuldenfalle Nummer ein unter Jugendlichen stellt oft das Handy dar. Viele Anbieter haben das erkannt, doch anstatt dagegen präventiv vorzugehen, nutzen sie lieber die Möglichkeit um durch überteuerte Flatrates Geld raus zu schlagen. Doch den ein oder anderen Weg gibt es dann doch um SMS, Telefonate und Datenverkehr unter einen Hut zu bekommen und das für Lau. (mehr …)

Advertisements

Sms sind aus unserer Gesellschaft kaum mehr wegzudenken und oftmals sind sie gerade bei jungen Menschen der erste Schritt in die Schuldenspirale. Nun gibt es mit Sicherheit viele Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken. PrePaid Karten, doch diese können dann die Kommunikation einschränken. Flatrates, doch sind diese oft sehr teuer oder mit langen Verträgen gekoppelt. Eine mögliche Alternative wäre nun die App Yuilop. Alles was hierzu benötigt wird ist eine Datenverbindung mit dem Smartphone. Die Flatrates hierzu liegen zwischen 5 Euro und 20 Euro bei den PrePaid anbietern. Alles was man dann noch tun muss, ist die zwei Aktivierungsschritte auf der Homepage durchzuführen. Sicherlich muss man hier einiges an Daten preis geben, aber das liegt daran, dass hier eine neue Mobilfunknummer registriert werden muss, die im Anschluss ausschließlich für den Versand und Empfang der Sms genutzt wird. Finanziert wird das Ganze über Werbeeinblendungen innerhalb der App, nicht aber in den einzelnen Nachrichten. Doch wie funktioniert es nun genau. Erhältlich ist die App leider nur für IOs Nutzer und für Android Anwender.

Am anfang erhält man ein energiekonto, welches bei 75% steht. Jede versendete Sms zieht nun 5% von diesem Konto ab und jede eingehende Sms packt wieder 5% drauf. Natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten, an Energie zu kommen, doch das kann man alles auf der Homepage nachlesen. Ich habe die App nun einen Monat lang getestet und es fallen wirklich keine versteckten Kosten an.

Wer sich für die App entscheidet, jedoch Hilfe beim einrichten benötigt, kann sich gerne an uns wenden.

Ein Fachgebiet das alles, aber auch nichts sein kann. Ich persönlich war immer etwas skeptisch gegenüber diesen Fächern. Zum einen, weil mir die Begriffe sehr schwammig vorkamen und zum anderen, weil doch regionale Unterschiede den Unterricht sehr prägen. (mehr …)

Lernsoftware: Die Wochentage

Veröffentlicht: 28. Juni 2011 von Team Kunterbunt in 4.2. Software
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

(mehr …)

Lernsoftware: kleine Wetterstation

Veröffentlicht: 28. Juni 2011 von Team Kunterbunt in 4.2. Software
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

(mehr …)

Lernsoftware: Wasser

Veröffentlicht: 28. Juni 2011 von Team Kunterbunt in 4.2. Software
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

(mehr …)

Lernsoftware im Test: Mathematik

Veröffentlicht: 28. Juni 2011 von Team Kunterbunt in 4.2. Software
Schlagwörter:, , , , , , ,

Mathe ist wohl schon immer eines der meist gehassten Schulfächer von Kindern. Und doch sind Zahlen und das umgehen mit eben diesen unerlässlich für das Leben und die Bewälltigung des Alltages. Fast alles lässt sich auf Zahlen zurückführen, selbst unser Körper funktioniert durch den Binärencode dank neuraler Stromvernetzung. (mehr …)

Lernsoftware: Fliegen

Veröffentlicht: 28. Juni 2011 von Team Kunterbunt in 4.2. Software
Schlagwörter:, , , , ,

(mehr …)