Mit ‘nazi’ getaggte Beiträge

#OpBlitzkrieg – Wirklich ein Segen?

Veröffentlicht: 3. Januar 2012 von Team Kunterbunt in 4.3. Linktipps
Schlagwörter:, ,

Seit Dezember steht wieder mal das Anonymous Netzwerk in den Schlagzeilen. Diesmal wurde zu einem großen Schlag gegen die rechte Szene in Europa und den USA ausgeholt und die #OpBlitzkrieg gestartet. Von diversen Servern wurden hierbei sämtliche Kontaktdaten von Personen kopiert und frei im Netz zugänglich gemacht. Nicht zuletzt handelt es sich hierbei um mehr oder weniger interessante Briefe (bzw. E-Mails) der NPD aus Sachsen. Nun mag manch einer dies alles als Segen einstufen und sicherlich drückt es auch den Unmut der Menschen darüber aus, wie versagt unser Inlands Geheimdienst hat. Doch darf man bei allem nicht vergessen, dass auch die Anonymous Mitglieder hier gegen Gesetze verstoßen. Sie verschaffen sich ohne jegliche Legitimation Zugang zu vertraulichen Daten. Kundendateien, persönliche Briefe, Fotos, Adressen etc. alles persönliche Daten von Menschen. Hierbei sollte nicht vergessen werden, dass es sich eben um Menschen handelt. Was folgt als nächstes? Angriffe von Anonymous auf Amazon hat es bereits gegeben. Trotz aller Sympathie und trotz allem Verständnisses, kann dies nicht der Weg sein, sich gegen das braune Ungeziefer zu wehren. Es muss andere Möglichkeiten geben, als gegen geltendes Recht zu verstoßen.

Vermehrt ist wieder auf den verschiedensten sozialen Netzwerken die Forderung zu vernehmen, die Todesstrafe für gewisse Straftäterwieder in die deutsche Rechtssprechung einzugliedern. Diese Tatsache ist sehr erschreckend und zeugt meiner Meinung nach mehr von Wut und Hass, denn von durchdachter Gedanken. Viele scheinen sich dieser Polemik hinzugeben unerahnen wohl nicht welche Konsequenzen und welche Einschnitte dies für unsere Gesellschaft darstellen würde. (mehr …)

Hass im Netz nimmt weltweit zu. Vor allem internationale Dienste wie Facebook, YouTube und Twitter werden massiv missbraucht, um Minderheiten zu diskriminieren und zur Gewalt gegen Menschen anderer Hautfarbe, Herkunft oder sexueller Orientierung anzustacheln.

(mehr …)